Projekt Doppel-Sporthalle Wehntal / Erweiterung Schulräume Schule Schmittenwis

Die Schulpflege der Schule Wehntal hat 2013 eine umfassende Schulraumanalyse vorgenommen und daraus ein Schulraumprogramm entwickelt. Dieses wird im Jahresrhythmus aktualisiert. Über die verschiedenen Teilprojekte an allen vier Schulstandorten kann die Stimmbevölkerung einzeln befinden.

Die Schulraumanalyse hat gezeigt, dass es in der Schulgemeinde Wehntal an Hallenkapazitäten für den regulären Sportunterricht fehlt. Die bestehenden Hallen erfüllen zudem nicht mehr in allen Belangen die aktuellen Normen und Vorschriften. Unter dem Kapazitätsmangel leiden auch die Vereine bei der Ausübung ihrer zahlreichen sportlichen Aktivitäten. Zudem hat die Schulraumanalyse gezeigt, dass es Engpässe bei den schulischen Spezialräumen, den Betreuungsräumen und den Arbeitsbereichen für die Lehrenden gibt. Handlungsbedarf ist dringend angezeigt. Mit der neuen Doppel-Sporthalle und der Erweiterung des Traktes B kann diesen Defiziten begegnet werden. Die Doppel-Sporthalle soll nicht nur dazu beitragen, die verschiedenen Engpässe der Schule zu beseitigen, sondern soll ebenfalls zu einem wichtigen Zentrum für Bewegung und Sport für die ganze Bevölkerung und die Vereine der vier Gemeinden werden, die die Schule Wehntal bilden.

 

Urnenabstimmung vom 23. September 2018

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der vier Gemeinden Niederweningen, Oberweningen, Schleinikon und Schöfflisdorf haben am Abstimmungssonntag vom 23. September 2018 mit überaus grosser Mehrheit von über 80% dem Hauptantrag der Schule Wehntal für das Projekt Doppel-Sporthalle Wehntal und Schulraumerweiterung Schule Schmittenwis und dem Zusatzantrag für eine Photovoltaikanlage und eine ökologische Wärmeerzeugung zugestimmt. Dafür danken wir allen Stimmberechtigten ganz herzlich.

Mit dem positiven Entscheid der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wird es im Wehntal erstmals eine Doppel-Sporthalle geben. Sie wird die Engpässe der schulischen Nutzung beheben können und das vielfältige Sport- und Freizeitangebot der Vereine bestens unterstützen. Schülerinnen und Schüler und die ganze Bevölkerung werden einen modernen Hallenbau mit multifunktional nutzbaren Räumen im Erdgeschoss erhalten. Hier werden die Räume für die schulische und ausserschulische Betreuung untergebracht werden. Das Projekt ermöglicht zudem einen Anbau an den Trakt B des Schulareals Schmittenwis und damit den Einbau eines weiteren Klassenzimmers, diverser Büros und schulisch nutzbaren Zimmern.

Das Terminprogramm sieht den Baustart der Doppel-Sporthalle im Juni 2019, den Baustart des Anbaus Trakt B im August 2019 und den Abschluss / Übergabe an Bauherrn im April 2021 vor.

Ebenfalls mit grossem Mehr wurde ein Zusatzkredit für eine Photovoltaikanlage auf dem südseitigen Dach der neuen Halle angenommen. Damit folgen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger dem Anliegen der Schule Wehntal für eine nachhaltige Energieerzeugung auf ihren Arealen.

Die Schule Wehntal wertet das grosse Mehr als Vertrauensbeweis in ihre Schulraumplanung. Wir danken an dieser Stelle allen, die uns bislang mit Rat und Tat unterstützt haben ganz herzlich, namentlich dem Gemeinderat Niederweningen, der IG Solar in Niederweningen und vor allem der IG Doppel-Sporthalle, einem Zusammenschluss der Sportvereine und der Bühne Wehntal. Über die kommende Bauphase und den Baufortschritt werden wir zeitnah über unsere Schulzeitschrift transparent und unsere Website informieren.

Barbara Franzen
Präsidentin Schule Wehntal

Abstimmungsvorlage Urnenabstimmung
Weisungen Schulgemeindeversammlungen
Informationsveranstaltung
Projektwettbewerb
  • Einladung.pdfAusstellung "Projekte des Architektur- wettbewerbs" Doppel-Sporthalle Wehntal, Dezember 2016165 KB
  • Bericht.pdfPreisgericht, Dezember 201611 MB